Freeze

Collection - Face of Diversity

In „Freeze“ verbindet Irina Pauls zeitgenössischen Tanz mit Jazz. Drei Live-Musiker und drei Tänzer inspirieren sich gegenseitig in unmittelbarer Begegnung. Im Mittelpunkt des Stücks steht ein Mann, der das Leben zwingend sinnlich erfahren will. Er forciert die Begegnung mit anderen Menschen, um sich selbst zu spüren und auszuschöpfen. Unbeschränkt fordert er Zuwendung, egal ob sie ihn aufbaut oder zerstört. Unvermittelt fällt er aus der Zeit, er zieht sich zurück und entfremdet sich. Der Drang nach eigenem Erleben bricht ab. Das Leben um ihn geht weiter. Sinnlichkeit und Energie der Bewegung verbinden sich mit Originalkompositionen und Standards des zeitgenössischen Jazz und dem Puls lateinamerikanischer Rhythmen. Tanz und Musik kreieren einen vibrierenden Raum und erzeugen eine dynamische und elektrisierende Atmosphäre.

Künstlerisches Gesamtkonzept: Ralf Schrabbe (Klavier / Komposition), Axel Schüler (Percussion), Daniel Wehrbach (Kontrabass)
Choreografie: Irina Pauls
Musik: Ralf Schrabbe (Klavier / Komposition), Axel Schüler (Percussion), Daniel Wehrbach (Kontrabass)
Kostüme: Katja Schröder
Produktion: LTT
Tänzer: Viviana Escalé, Rebecca Jafferson, Volkhardt Guist
Premiere: 2. Mai 2008 in Leipzig

Drei Live-Musiker und drei Tänzer inspirieren sich gegenseitig in unmittelbarer Begegnung.

X