• Moradokmai - New Heritage
    Foto: Thilo Neubacher
  • Moradokmai - New Heritage
    Foto: Thilo Neubacher
  • Moradokmai - New Heritage
    Foto: Thilo Neubacher
  • Moradokmai - New Heritage
    Foto: Thilo Neubacher
  • Moradokmai - New Heritage
    Foto: Thilo Neubacher
  • Moradokmai - New Heritage
    Foto: Thilo Neubacher
  • Moradokmai - New Heritage
    Foto: Thilo Neubacher
  • Moradokmai - New Heritage
    Foto: Thilo Neubacher
  • Moradokmai - New Heritage
    Foto: Thilo Neubacher
  • Moradokmai - New Heritage
    Foto: Thilo Neubacher
  • Moradokmai - New Heritage
    Foto: Thilo Neubacher
  • Moradokmai - New Heritage
    Foto: Thilo Neubacher
  • Moradokmai - New Heritage
    Foto: Thilo Neubacher
  • Moradokmai - New Heritage
    Foto: Thilo Neubacher
  • Moradokmai - New Heritage
    Foto: Thilo Neubacher
  • Moradokmai - New Heritage
    Foto: Thilo Neubacher
  • Moradokmai - New Heritage
    Foto: Thilo Neubacher
  • Moradokmai - New Heritage
    Foto: Thilo Neubacher
  • Moradokmai - New Heritage
    Foto: Thilo Neubacher

Moradokmai - New Heritage

Irina Pauls und Moradokmai Theatre Company (Thailand, Loei) in Kooperation mit dem Lindenfels Westflügel Leipzig

Unter der Leitung der Choreografin Irina Pauls arbeiten in Leipzig sechs junge Tänzer/innen aus Thailand und ein Musiker aus Deutschland. Die Künstler verfolgen gemeinsam den Ansatz, Tanz, Musik und Sprache im Spannungsfeld von Zentraleuropa und Asien auszuloten. Ausgangspunkt und Inspiration für das Projekt sind die traditionellen Masken aus dem jährlichen Phi Ta Khon Fest. Ihre Herstellung ist ein einzigartiges Handwerk der Provinz Loei in Thailand – der Heimstätte des Ensembles. Im thailändische Tanz erzählen die Gesten Geschichten; die impulsiven Theaterszenen mit mythologischen Figuren, Masken und traditioneller Musik begegnen deutschen Mythen, Sprache und Gesang.

Trailer: Moradokmai - New Heritage from Thilo Neubacher on Vimeo.

Dem Zuschauer wird über körperliche Ausdrucksformen, Rhythmus und Klang ein sinnliches Eintauchen in fremde Welten und deren Kulturgeschichte eröffnet. Im zeitlichen Verlauf der Aufführung vollzieht sich ein langsames Hinübergleiten in eine Mischform, gespeist vom Ausdruck des mitteleuropäischen Tanzes und Theaters. Fasziniert uns eher das völlig Fremde, das Unbekannte, das Unerklärliche oder vermissen wir etwas? Die Premiere ist Teil einer mehrere Monate umfassenden Veranstaltungsreihe, die unter dem Titel SIBIRIEN am Lindenfels Westflügel stattfinden wird. Das Programm fragt nach Möglichkeiten des unbefangenen Herantretens an fremde und seltsame bzw. "sibirische" Orte, die das europäische und industrielle Selbstverständnis aufbrechen und relativieren.

Mehr Infos: Moradokmai Theatre Company und Moradokmai Home School

Künstlerische Leitung: Irina Pauls
Tanz, Musik, Masken: Moradokmai Theatre Company
Sound: Matthias Engelke
Team: Alma Toaspern, Thomas Mierzwa, Maria Schieritz, Mirjam Schollmeyer, Marlen Schumann, Lisette Schürer
Mit: Faa, Gig, Satang, Naitai, Oat, O und Kruchang
Termine: 13.-15. August 2015, jeweils 21 Uhr
Spielstätte: Lindenfels Westflügel Leipzig